KOSCHWITZ – ein Name. Eine Stimme? Nicht ganz, denn auch wenn Radioliebhabern direkt die Koryphäe Thomas Koschwitz in den Sinn kommen mag, so ist doch an dieser Stelle die Rede von Tim Koschwitz – Koschwitz Junior sozusagen.

Tim tritt in die Fußstapfen seines Vaters und legt bereits früh den Grundstein für seine spätere Radiokarriere. Eigenen Angaben zufolge schnappt sich Tim Koschwitz bereits als Kind im Kellerstudio von Vater Thomas das Mikrofon und spielt mit Schallplatten und CDs Radio.

1984 in Marburg geboren, absolviert Tim Koschwitz seine Schulzeit in Hessen. Bereits da wird ihm klar, dass er sein Lieblingsspiel aus Kindertagen zum Beruf machen will. So absolviert er gleich nach dem Schulabschluss von 2000 bis 2002 ein Volontariat beim Funkhaus Aschaffenburg. Dort darf Tim sein Talent bei der Moderation der Morningshow des Jugendsenders Radio Galaxy unter Beweis stellen. Mit „Koschwitz am Morgen“ moderiert Tim anschließend 2 Jahre lang seine erste, nach ihm benannte Sendung bei Radio Primavera.

Anschließend wechselt er zum FFH-Funkhaus und ist dort als Moderator bei Planet Radio tätig. Im Jahr 2003 verlässt Tim seine Heimat in Hessen, um nach einer Station bei 89.0 Radio RTL in Halle schließlich 3 Jahre lang bei Radio Fritz in Berlin hinter dem Mikrofon zu stehen.
 Berlin soll auch seine neue Wahlheimat werden. Und die Hauptstadt scheint dem jungen Moderator Glück zu bringen. Im Dezember 2007 startet beim Berliner Rundfunk 91.4! ein weltweit einmaliges Projekt: Erstmals moderieren Vater und Sohn mit „Koschwitz am Morgen“ gemeinsam eine Morning Show im Radio.

Bis zum Ende im Jahr 2010 läuft die Sendung an jedem Wochentag mit großem Erfolg.

Auch solo kann Tim den Namen Koschwitz beim Berliner Rundfunk würdig präsentieren: Bei „Berlin am Samstagmorgen“ steht Tim allein hinter dem Mikrofon und sorgt bei den Hörern für einen guten Start in den Tag.

Neben seiner Arbeit für das Radio setzt Tim seine Stimme auch für verschiedene Sprechertätigkeiten ein: So hat er schon diverse Synchronsprecherrollen z.B. in der Trickserie „Spongebob Schwammkopf“ oder in Dokumentationen übernommen.

Außerdem hat der kreative Tim ein weiteres Talent – er entwickelte die Idee, schrieb das Buch und produzierte ein spannendes und vielversprechendes Hörspiel: Dem BND-Agentenkrimi „Abteilung 5“ liehen bereits die erfolgreichsten Namen der Sprecherbranche ihre Stimme. 
Aufgrund seiner schriftstellerischen Begabung schrieb Tim bis 2010 die Popgeschichten für die Sendung seines Vaters „Koschwitz am Morgen“.

Tim Koschwitz ist bei Berlins führendem Radiosender erfolgreich gestartet. Die Zeichen stehen gut für „noch mehr“ und „noch besser“. Und so kam es auch! Tim Koschwitz ist bei „die neue welle“ seit dem 19. April 2012 mit seiner Sendung „Tim Koschwitz & die Morgencrew“ On Air. Nachdem Tim Koschwitz bei Radio Karlsruhe erfolgreich als Morgencrew-Chef tätig war, zieht es ihn nun an die Kieler Förde und dort ist er seit September 2013 bei R.SH auf Sendung und somit im gesamten norddeutschen Sendegebiet zu hören.